Athleten-Meinungen und Stimmen


 
  • Theo Reinhardt
    Olympiateilnehmer Radsport 2016
    :
    "Die Unterstützung seitens der Sportstiftung hat mir über die Jahre immer zum richtigen Zeitpunkt geholfen. So konnte ich mir zum Beispiel viele zusätzliche, nötige Trainingslager finanzieren wie z. B. 2015, als ich lange Zeit Knieprobleme hatte und dadurch viel alleine ohne die Mannschaft trainieren und organisieren musste. Ohne die zusätzliche finanzielle Unterstützung wäre das nicht möglich gewesen. Ich danke der Sportstiftung ganz doll!"
 
 
  • Laura Vargas Koch
    Bronzemedaille im Judo bei den Olympischen Spielen 2016 in Rio de Janeiro
    :
    "Für mich war die Unterstützung der Sportstiftung Berlin stets eine große Hilfe. Am Anfang hat sie es mir überhaupt erst ermöglicht, viele internationale Wettkämpfe zu besuchen. Am Ende war es vor allem in Verletzungsphasen eine wichtige Unterstützung, wo man nicht an den regulären Maßnahmen teilnimmt, sondern Turniere und Trainingslager auf eigene Kosten besucht. Ich möchte mich sehr herzlich für die jahrelange tolle Unterstützung bedanken!"
 
 
  • Carsten Schlangen
    Olympiateilnehmer 2012, Vize-Europameister 2010 über 1500 m in der Leichtathletik:
    "Besonders hervorheben möchte ich, dass die Sportstiftung ein außergewöhnliches Leistungsspektrum bietet. Aus meiner Sicht ist die Planung der Karriere nach der sportlichen Karriere ein besonders wichtiger Aspekt der Förderung von Sportlern. Ich möchte mich bei der gesamten Sportstiftung für ihre Unterstützung in den zurückliegenden Jahren bedanken."
 
 
  • Maria Kurjo
    Olympiateilnehmer 2012, vielfache Medaillengewinnerin bei Europameisterschaften im Wasserspringen

    "Ohne das ganze Team der Sportstiftung würde es nicht so gut mit dem Leistungssport bei mir funktionieren. Den Fleiß bringe ich mit, aber ohne Ihre stetigen Bemühungen wäre es kein Erfolg."
 
 
  • Eileen Wallenhauer
    U-23-Vizeweltmeisterin im Ruderachter 2012
    "Ich denke, ich habe es der Förderung der Sportstiftung zu verdanken, dass ich nach dem Tod meiner Mutter trotzdem noch den Angriff auf das Ziel "Nationalmannschaft" starten konnte. Auch wenn meine Ruderkarriere nicht so verlaufen ist, wie ich es erwartet hatte, kann ich der Sportstiftung Berlin gar nicht genug für ihre Förderung danken
    .
 
 
  • Katja Abel
    Olympiateilnehmerin Turnen 2004:
    Europameisterin Kunstturnen
    "Das Stipendium der Sportstiftung Berlin hat mich bis zum Abschluss meines Studiums begleitet und mir eine wesentliche finanzielle Erleichterung gebracht. Als beinahe noch bedeutsamer empfinde ich die Erfahrung bzw. Erkenntnis, dass der ehemalige Leistungssportler über die Identifikation als Sportler hinaus auch als Mensch wahrgenommen und in der schwierigen Phase der Neuorientierung unterstützt wird. Für diese Art nachsportlichem "Verantwortungsgefühl" möchte ich mich herzlich bedanken."
 
 
  • Pilt Arnold
    2011/2012: Hallenhockey-Welt- u. Europameister
    2013: Hockey-Europameister

    2014: Champions-Tropy-Sieger
    "Ich habe es stets als Ehre und Privileg empfunden, zum Kreis der von Ihnen geförderten Sportler gehören zu dürfen und bin hierfür sehr dankbar. Nur durch die finanzielle Unterstützung durch die Sporthilfe und die Sportstiftung Berlin ist es mir in den letzten Jahren überhaupt möglich gewesen, Studium und Leistungssport nebeneinander zu betreiben."
 

  • Uta Kühnen
    zweifache Olympiateilnehmerin Judo 2000 / 2004:
    "Durch die Förderung der Sportstiftung Berlin wurde mir der Einstieg in's Berufsleben wesentlich erleichtert."
 
 
  • Dimitrij Nonin
    Olympiateilnehmer Turnen 2004:
    "Die Sportstiftung greift mir nach meiner leistungssportlichen Karriere mit einem Zuschuß für Studiengebühren und Lehrmittel unter die Arme."
 
 
  • Nicole Herschmann
    Bronzemedaille Bobsport Olympische Spiele Turin 2006: "Die Sportstiftung Berlin hilft mir mit der Finanzierung eines Urlaubssemesters zur Vorbereitung auf die Olympischen Spiele in Turin."